Urania Sternwarte

>>Urania Sternwarte

Urania Sternwarte

Den ganzen Tag herrschte wunderschönes Frühlingswetter. Gegen Abend zogen langsam Wolken von Zürich her über den Himmel. Immer noch hatte ich eine gewisse Hoffnung bewahrt, doch das Telefon mit der Sternwarte um 18.00 Uhr bestätigte, was ich schon befürchtet hatte, dicke Wolkendecke über Zürich, die sich nicht mehr auflösen wird. Meine Frage, ob denn nicht eine kleine Hoffnung bestünde, dass es doch noch aufreissen würde, wurde mit nein beantwortet. Ich rief alle Teilnehmer an, um sie über die Wetterlage zu informieren. Urania

Es freute mich, dass sich trotz allem 6 Taucher (Sternengucker) im Beppi zum gemeinsamen Abendessen einfanden. Beim Dessert gesellten sich noch zwei dazu. Schlimm war ja nur das allgemeine Gespött, sassen wir doch bei recht schönem Wetter auf der Terrasse!!! Das Gespött erreichte seinen Höhepunkt, als ich mich kurz nach 21.00 Uhr verabschiedete (es war wirklich wegen dem Babysitter). Alle wünschten mir viel Vergnügen in der Sternwarte. Was ich dann doch den Gipfel der Frechheit fand, war der Telefonanruf von Regula am nächsten Tag. Ob ich denn viele Sterne gesehen hätte in der Sternwarte???? So eine Gemeinheit. Zu all dem muss ich ja eingestehen, dass es um 23.00 Uhr aufriss und der Himmel beinahe sternen-klar war. Für den nächsten Termin, werde ich mir einen Wetterfrosch zulegen, damit ich das Wetter selbst vorhersagen kann.

Brigitte

Von |2017-01-03T07:29:16+00:00Montag, 3. Mai 1999|Logbuch 1999|

Nichts verpassen

Keinen Anlass mehr verpassen! Jetzt den neuen News-Ticker auf Telegram joinen: https://tcjr.ch/telegram

Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden und von vielen Vorteilen profitieren!
https://tcjr.ch/verein/mitglied-werden/