Eigentlich war an diesem Samstag ein Tauchgang im Davosersee GR geplant. Da ich aber von verschiedenen Seiten vernommen habe, dass die Sicht wahrscheinlich nicht gerade toll sei um diese Jahreszeit, habe ich entschlossen, wiedereinmal einen neuen unbekannten Tauchplatz am Zürichsee auszuwählen.
Also trafen sich unsere „Wenigkeit“ (6 Personen), im Restaurant Grünfeld in Jona. Nach einer kurzen Beschreibung des Tauchplatzes, ging’s dann los.
Wir parkierten unsere PW’s an der Seestrasse, schräg vis-à-vis des Tauchshop’s Züri-Sub in Küsnacht. Dann machten wir uns an’s Ausladen und Zusammenbauen unserer Tauchgeräte. Der Einstieg befand sich in einem kleinen Bootshafen. Nach dem kurzen Briefing, stiegen wir dann ins „Hafenbecken“ und tauchten dann ausserhalb des Hafens langsam ab. Nach einer grösseren Strecke durch die verschiedenen Sprungschichten, stiessen wir dann endlich auf die besagte Steilwand, welche bis ca. 41 Meter reichte. Nach dem eindrücklichen Tauchgang entlang der Felswand, mussten wir dann bald wieder langsam an die Oberfläche aufsteigen. Dieser etwas anspruchsvolle Tauchplatz (Tiefe !) ist wirklich empfehlenswert. Zudem sind auch die Parkiermöglichkeiten und Einstiegsstelle ideal.
Nach dem Einladen der Ausrüstungen, sassen wir noch ins „Leuegärtli“ in Meilen und stärkten uns mit feinen „Felchenchnusperli“.

Tobias